"Unsere Befindlichkeit hängt immer von der Gestaltung unserer Beziehungen ab."

Psychosomatik

Psychosomatik

Niemand leidet zufällig an einer bestimmten Krankheit. Jedes Organ, das nicht mehr richtig funktioniert, hat eine Botschaft, die auf den engen Zusammenhang zwischen der seelischen Verfassung und dem Körper hinweist. Was will Ihr Körper Ihnen sagen?

Psychosomatik: Der Körper als Sprachrohr der Seele.

Psychosomatik beschreibt den Zsuammenhang zwischen Körper und Geist. Unser Unterbewusstsein verschafft sich Gehör durch körperliche Ausprägung eines Gefühlszustandes. Die körperlichen Symptome hierfür können sein:

  • Chronische Schmerzen
  • Herzerkrankungen mit psychischen Folgen und Herzängsten,
  • Zwänge, Ängste und Ticks
  • Migräne, Kopfschmerzen
  • Rückenprobleme
  • Schlafprobleme
  • und vieles mehr

Ihr Weg zurück in einerfülltes, beschwerdefreies Leben

Am Beginn der Therapie steht daher zunächst eine Erhebung der Beschwerden auf den unterschiedlichen Ebenen, der Entwicklung im Laufe der Zeit und der biographisch relevanten Ereignisse. Daraus entwicklen sich dann die therapeutische Ansatzpunkte zur Veränderung. Durch die Psychotherapie erhalten Sie die Chance, schädigende Einstellungen, Umstände und Verhaltensweisen zu überdenken, neu zu ordnen, und hilfreiche Verhaltensweisen zu entwickeln und zu etablieren.

 

Vereinbaren Sie einen Gesprächstermin