Weihnachten – das Fest der Liebe und der emotionalen Unausgeglichenheit?

Leuchtende Kinderaugen, ein glückliches und harmonisches Beisammensein mit den Liebsten – das sind unsere Vorstellungen einer besinnlichen Weihnachtszeit, wie wir sie Freunden, Kollegen und uns selbst wünschen. Doch die, eigentlich sehr schöne, Weihnachtszeit stellt viele Menschen, Ehen, Familien vor eine große emotionale Herausforderung oder gar echte Krisen.

„O du fröhliche, o du selige…“

Die meisten Familien können neben „Jingle Bells“, „O du fröhliche“ oder „Leise rieselt der Schnee“ auch noch ganz andere Lieder singen. Nämlich jene über überdurchschnittlich hohe Stressbelastung, quengelnde Kinder oder gereizte Ehepartner neben allgemeiner emotionaler Labilität. Weihnachten birgt für manch einen außerdem vielleicht die ein oder andere unschöne Kindheitserinnerung, die unausgesprochen zu einer weiteren Belastung führen kann.

Bestehende und unbehandelte Beziehungskrisen können unter dem Druck dieser Spannungszustände leicht(er) eskalieren. Deswegen kann eine früh angesetzte Paarberatung oder Eheberatung Paaren helfen, auch in emotional stressstarken Zeiten wie Weihnachten das Miteinander zu erhalten und zusammenzuhalten.

Tatort Weihnachtsfeier – wenn nicht nur das Keksbuffet verführt

Auf der firmeneigenen Weihnachtsfeier, bei lustiger Laune und zu später Stunde, locker von dem ein oder anderen Glühwein, verleiten nicht nur die Leckereien am Buffet zu „Sünden“. Die ausgelassene Stimmung bei dieser fröhlichen Zusammenkunft kann dem einen oder anderen die Entspannung und das Wohlbefinden, oder gar auch die Intimität geben, die er/sie zu Hause vielleicht gerade um die Weihnachtszeit herum vermisst. Emotionale Defizite kommen unter den verschärften Bedingungen deutlicher zu Tage. Es wird geflirtet, Grenzen werden ausgetestet und ausgeweitet, und für manch einen Grenzen überschritten – kurz: hin und wieder enden solche Abende mit einem Seitensprung. Doch was bedeutet das für die Beziehung?

Seitensprung: Killer vs. Beziehungsretter

Ist es erst einmal so weit gekommen, dass ein Partner von einem fremden Teller genascht hat, ist dies meist mit tiefer Verletzung und Krisenstimmung verbunden, bis hin zum Super-GAU, dem Beziehungsende. Die positiven Effekte, die mit einer solchen Situation einhergehen können, sind für Betroffene manchmal nicht gleich ersichtlich. Das Bestehen und die Liebe langjähriger Beziehungen werden meist in Frage gestellt oder gar verleugnet. Dennoch bringt manchmal sogar gerade ein solcher Seitensprung erst wieder den Schwung in eine Ehe, der möglicherweise fehlte um sich als Paar weiterzuentwickeln, oder dient als Auslöser dafür, unausgesprochende Defizite in der Beziehung zu thematisieren.

Mithilfe einer Paartherapie/Eheberatung können Auslöser für den Seitensprung erarbeitet und wichtige Themen der beiden Partner besprochen werden. Loyalität kann in Zusammenhang mit den Begriffen Liebe, Treue und Sex neu oder erstmals definiert und besprochen werden, sodass bereits dieser Schritt Paare bei ihrem Weg aus der Beziehungskrise deutlich unterstützen kann.

Systemische Paartherapie Wien / Eheberatung Wien

Aktualisiert am 15. Dezember 2015

Webdesign, Homepage, Grafik für Psychotherapie und Psychotherapeutische Praxis
SEO Wien und Website-Optimierung Wien
Psychotherapie, Paartherapie, Burnout (Wien)
Daniel Hitschmann Portrait Daniel Hitschmann
Daniel Hitschmann | Psychotherapie Daniel Hitschmann, 1190 Wien. Telefon: 0664/2433844 | Email: