Paartherapie und Eheberatung hat stets zum Ziel, die bestmögliche Beziehung zwischen zwei Menschen sicherzustellen.

 

Wenn Trennung das Beste für die Beziehung ist – Paartherapie und Eheberatung

Paartherapie und Eheberatung entfaltet die höchste Wirksamkeit, wenn sie möglichst regelmäßig und möglichst frühzeitig eingesetzt wird. Entgegen mancher Vorstellung ist Paartherapie und Eheberatung nicht nur in Krisenzeiten sinnvoll einsetzbar, sie kann auch als Beziehungshygiene fungieren, lange bevor sich erste Konflikte verhärten und zum Problem für die Partnerschaft werden. Indem das gegenseitige Verständnis und das Miteinander gestärkt und Irritationen frühzeitig reflektiert werden, kann Paartherapie und Eheberatung also eine ausgezeichnete präventive Funktion haben. Während manche Paare sich Paartherapie in Form eines beziehungsstärkenden Rituals regelmäßig gönnen, ist es in der Praxis jedoch häufiger so, dass viele Menschen den Schritt erst dann wagen, wenn der sprichwörtliche Zug schon fast abgefahren ist.

Krisenintervention – Paartherapie und Eheberatung

Einen Experten zur Unterstützung in intimen Belangen hinzuzuziehen, fällt manchen Menschen schwer. Vorurteile und falscher Stolz („schaffen wir schon selbst“ „Therapeut = Eingeständnis des Scheiterns“) hindern Paare daran, jenen Schritt zu setzen, der ihnen in vielen Fällen viel Kummer und Schmerz erspart hätte. Tun sie es schließlich doch, dann meist aus einer großen Not heraus. Wenn KlientInnen in meine Praxis kommen, dann oft weil Feuer am Dach ihrer Beziehung ist. Verhärtete Fronten, große gegenseitige Verletzungen, eingefahrene Konflikte – trotz oftmals denkbar schlechter Voraussetzungen verbindet Paare jedoch in der Regel eine Gemeinsamkeit: Dass sie Paartherapie und Eheberatung überhaupt in Anspruch nehmen, kann ein Hinweis darauf sein, dass ihnen an ihrer Beziehung wirklich noch etwas gelegen ist. Ob beide Partner an ihrer Partnerschaft ernsthaft arbeiten wollen, ist wohl eine der wichtigsten Klärungen in diesem Stadium. Macht sich einer der Partner noch Hoffnungen auf einen Fortbestand der Beziehung, hat sich der andere aber innerlich schon getrennt, so verfolgen sie im Rahmen der Therapie womöglich ganz unterschiedliche Ziele. Zieht das Paar aber noch am selben Strang, kann Paartherapie und Eheberatung sehr wertvoll darin sein, sie bei der Konfliktlösung und gegenseitigen Annährung zu unterstützen. Nicht immer muss es dabei aber sehr emotional zugehen, manchmal sind Konflikte und Gefühle auch zugeschüttet und kommen erst im Laufe der Therapie zum Vorschein, auch wenn die dahinter liegenden Probleme nicht weniger schwerwiegend sind. In einer für beide Partner oftmals sehr schwierigen und belasteten Situation nimmt der Paartherapeut und Eheberater eine wichtige Brückenfunktion ein. Seine Moderation stellt sicher, dass Gefühle und Gedanken einen geschützten Raum bekommen und dass die Gespräche konstruktiv und zielgerichtet verlaufen. Paartherapie und Eheberatung kann so die Wahrscheinlichkeit, eine bereits stark gefährdete Beziehung doch noch zu retten, dramatisch erhöhen.

Trennung als gemeinsamer Ausweg – Paartherapie und Eheberatung

Paartherapie und Eheberatung hat stets zum Ziel, die bestmögliche Beziehung zwischen zwei Menschen sicherzustellen, selbst wenn dies in manchen Fällen bedeutet, die partnerschaftliche Beziehung aufzulösen und in etwas Neues zu verwandeln. Trotz guter Intentionen und aller Bemühungen können sich die Unterschiede zwischen den Partnern im Laufe der Therapie schließlich als zu groß herausstellen. In anderen Fällen suchen Paare Paartherapie und Eheberatung aber auch direkt auf, um einen Weg zu finden, sich im möglichst Guten voneinander zu trennen, nicht ausschließlich aber häufig auch um Dritte (etwa die gemeinsamen Kinder) zu schützen. Trennung und Scheidung kann in jedem Fall ein ungemein komplexer und schmerzhafter Prozess sein. Selbst wenn Menschen bereits intuitiv wissen, dass sie unterschiedliche Wege gehen werden, halten oft über Jahre gewachsene emotionale Verbindungen zusammen, was eigentlich bereits auseinanderdriftet. Wenn Streit und gegenseitige Verletzungen nicht schon zu große Spuren hinterlassen haben, kann es manchen Paaren tatsächlich gelingen, einen neuen Respekt und eine fortbestehende Wertschätzung füreinander zu entwickeln, selbst wenn ihre Partnerschaft endet. Paartherapie und Eheberatung hilft dabei, das Gefühlschaos zu ordnen, Verletzungen zu minimieren und einen bestmöglichen Weg für beide Partner zu finden, an dessen Ende immer die bestmögliche Form der Beziehung steht, wie auch immer sich diese gestaltet.

Aktualisiert am 20. November 2016

Webdesign, Homepage, Grafik für Psychotherapie und Psychotherapeutische Praxis
SEO Wien und Website-Optimierung Wien
Psychotherapie, Paartherapie, Burnout (Wien)
Daniel Hitschmann Portrait Daniel Hitschmann
Daniel Hitschmann | Psychotherapie Daniel Hitschmann, 1190 Wien. Telefon: 0664/2433844 | Email: